Mousaka

Zutaten: 
1 kg       Auberginen
750 g    Hackfleisch
1 Dose Tomaten
2           Zwiebeln
100 g    Parmesan
300 g    geriebener Käse
750 ml Milch
50 g     Butter
3 EL     Mehl
            Olivenöl
            Muskat, Oregano
            Salz, Pfeffer, Zimt
Zubereitung: 
Die Auberginen waschen, Stiele abschneiden und längs in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese nun kräftig salzen und 30 Minuten in einem Sieb abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, hacken und mit dem Hackfleisch zusammen anbraten. Wenn alles Hackfleisch durch ist, die Tomaten zugeben, kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat, Oregano und einer Messerspitze Zimt würzen. Die Soße nun bei kleiner Hitze leicht weiter köcheln lassen. Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden, in Olivenöl auf beiden Seiten anbraten, salzen und beiseite stellen. Die Auberginenscheiben nun mit Küchenpapier abtupfen, in wenig Olivenöl anbraten dann ebenfalls beiseite stellen. Für die Bechamel-Soße Butter in einem Topf schmelzen, Mehl darin anschwitzen, mit Milch aufgießen, bei kleiner Hitze 2-3 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Jetzt eine Auflaufform mit der Hälfte der Auberginenscheiben auslegen, mit Salz und Pfeffer würzen, Parmesan darüber streuen und alles mit der Hackfleischmasse bedecken. Darauf die Kartoffelscheiben und die restlichen Auberginenscheiben verteilen. Die Bechamel-Soße gleichmäßig über den Auflauf geben, alles mit Käse bestreuen und nun ca. eine Stunde bei 180 °C überbacken.